Zum Inhalt springen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Empower your fantasy! Eine kollektive Selbsterfahrungsreise in die Tiefen der eigenen Fantasien

Mai 21 @ 10:00 - 17:00

Wie klingt der Sex in unserem Kopf? Was passiert dort wo niemand hinein gucken kann? Und: Was gibt es noch alles zu entdecken, wenn wir es uns erlauben? Dieser Tagesworkshop ist eine Selbsterfahrung für FLI*NT*A. Gemeinsam werden wir uns den eigenen sexuellen Fantasien nähern, sie erkunden und erweitern, bestehende Konflikte besprechbar machen und unseren Fantasien kreativen Ausdruck verleihen.

Aus queer-feministischer Perspektive widmen wir uns Fragen wie: Welchen Einfluss nehmen gesellschaftliche(Herrschafts-) Verhältnisse auf unsere Fantasien? Welche Konflikte in uns selbst und mit anderen entstehen dadurch? Und: wie können wir uns unsere Fantasien aneignen, sie erweitern und eine empowernde Perspektive auf sie entwickeln?

Wir üben uns darin unsere Fantasien auszusprechen, das kribbeln auszuhalten, wenn sie einmal im Raum stehen, wir begeben uns methodisch auf unbekanntes Terrain, in neue Fantasiewelten, wo es noch so vieles zu entdecken gibt, und wir halten fest was dabei entsteht: in Collagen, texten oder audio-porns. Die Ergebnisse präsentieren wir uns (natürlich freiwillig!) in einer kleinen festlichen Abschluss-Ausstellung.

Es wird intim und lustvoll, vielleicht auch erotisch, aber ohne körperliche (sexuelle) Interaktionen. Uns ist es wichtig, dass sich alle wohl fühlen können. Wir legen großen Wert auf gegenseitige Achtsamkeit und Sensibilität. Was und wieviel ihr teilen möchtet entscheidet ihr selbst!

Dieser Workshop ist Frauen, Lesben, trans*, inter*, nichtbinären, agender und questioning Personen vorbehalten.

 

Datum: 21.05.2022

Uhrzeit: 10:00 – 17:00 Uhr

Ort: RosaLinde Leipzig e.V., Demmeringstraße 32

Referent*innen: Anya und Steff

Kosten: 30 Euro

 

Workshopleitende

Anya (queer, cis-weiblich, weiß) arbeitet als freischaffende Musikerin und Theaterschaffende in eigenen und soziokulturellen Projekten. Sie studiert angewandte Sexualwissenschaft im Master zusammen mit Steff und organisiert mit einer crew zusammen die bubble, ein regelmäßig stattfindender queerer und queer-feministischer soli-barabend/event/party in Leipzig.

Steff (queer, poly, cis-weiblich, weiß) Kulturwissenschaftlerin und (beinah fertige) Sexualwissenschaftlerin; Radioaktivistin und Autorin erotischer Geschichten und Audioporns. Verdient ihre Brötchen in der internationalen Projektarbeit und bastelt aktuell an Plänen für eine nachbarschaftliche Verlernwerkstatt im Berliner Hausprojekt Kumi*13.

 

Corona-Hinweis: Das Hygieniekonzept unserer Workshops entspricht den Richtlinien der aktuellen Corona-Schutzverodnung. Schutzmaßnahmen richten sich nach der aktuellen Inzidenz und können sich deshalb kurzfristig ändern (z.B. Teilnehmer*innenzahl). Du erfährst alles wichtige nochmal mit der Anmeldung per Mail. Generell gilt für unsere Workshops das 2G+ Prinzip mit Maskenpflicht.

 

Hier geht’s zur Anmeldung:

Du bekommst eine Bestätigungs-Mail und vor der Veranstaltung nochmal eine Erinnerung. Solltest du doch nicht kommen können, sag bitte Bescheid, damit andere noch nachrücken können. 🙂

    Details

    Datum:
    Mai 21
    Zeit:
    10:00 - 17:00